AV-Receiver mit DTS Virtual:X-Unterstützung

Marantz SR5012 mit dtsVirtualX
Marantz SR5012 mit dtsVirtualX

Denon und Marantz statten weltweit erstmals AV-Receiver mit DTS Virtual:X-Unterstützung aus, damit sind “virtuelle” Höheneffekte auch ohne Deckenlautsprecher und ab einfachem 2.0-Kanal-Setup möglich. Viele Nutzer erhalten so die Möglichkeit, mehrdimensionalen Klang mit Überkopfeffekten („3D-Audio“) zu erleben. Besonders nützlich ist DTS Virtual:X, wenn die Raumgröße limitiert ist oder die Anschaffung zusätzlicher Lautsprecher nicht in Frage kommt.

Der neue Klangmodus DTS Virtual:X unterstützt jede Eingangsquelle von einfachem Stereo (2.0, 2.1) bis 7.1.4 (11.1 Kanäle) und ermöglicht so virtuelle Surround- und Höhen- sowie Überkopfeffekte – ohne überhaupt eine Lautsprecherkonfiguration besitzen zu müssen, die über Höhen-, Dolby- oder Deckenlautsprecher verfügt. Ermöglicht wird dies durch spezielle psychoakustische Algorithmen. Details dazu finden Sie im anschaulichen Kurzvideo (engl).

Das kostenlose Firmware-Update ist ab sofort bereits für folgende 2017er AV-Receiver-Modelle von Denon erhältlich: AVR-X1400H, AVR-X2400H und AVR-X3400H. Zu den unterstützten Geräten aus dem Hause Marantz zählen aktuell der NR1608 und SR5012.

Ab Frühjahr 2018* werden weitere Modelle von Denon (u.a. AVR-X4400H, AVR-X6400H) und Marantz (u.a. SR6012, SR7012, SR8012, AV7704) die Unterstützung für DTS Virtual:X erhalten.

(*Das genaue Datum der Veröffentlichung des Firmware-Updates in 2018 wird zu ggb. Zeit bekanntgegeben.)