Latest News

Gira System 106 für den ersten Eindruck

Türstation Gira System 106 Das Gira System 106 zeichnet sich durch edle Oberflächen, robuste Materialien und die flache, kompakte Form aus. (alle Bilder: Gira)

Der erste Eindruck ist allseits bekannt ein ganz wichtiger, und aus diesem Grund hat Gira die Türstation System 106 auf den Markt gebracht, die den Besucher schon an der Eingangstür beeindrucken soll.

Die neue Türstation ist aus Metall und in puristischem Design gehalten, das durch edle Oberflächen, robuste Materialien und die flache, kompakte Form ein elegantes Erscheinungsbild vermittelt. Das System ist modular aufgebaut, die auf einem Grundmaß von 106,5 x 106,5 mm basieren. Die einzelnen Module können flexibel kombiniert und hoch, quer oder quadratisch angeordnet werden. Das System ist zudem spritzwassergeschützt gemäß IP 54. Durch die flache Bauweise erreicht das Gehäuse samt den rahmenlosen Modulen der Aufputz-Variante eine Tiefe von 28,4 mm. Erhältlich sind sie mit Metall-Designfronten in gebürstetem Edelstahl (V2A-Edelstahl, 240er-Schliffbild), eloxiertem Aluminium (E6-C0) oder Verkehrsweiß lackiert (RAL 9016).

Gira System 106 Aufputz

Die rahmenlosen Module der Aufputz-Variante gibt es mit Metall-Designfronten in gebürstetem Edelstahl, eloxiertem Aluminium oder Verkehrsweiß lackiert.

Sieben Funktionen der Türstation System 106

Die sieben Funktionen des Systems beinhalten das Kamera- und Anzeigemodul, das Info- und Blindmodul, das Türstations- und Sprachmodul sowie verschiedene Ruftastenmodule. Alle Module fügen sich stimmig in das Gesamtbild ein und können individuell je nach Anforderung oder Wunsch zusammengestellt werden. Sie lassen sich ferner flächenbündig in die Briefkastensysteme von Renz integrieren (Serie Renz Plan S).

Gute Sicht und hohe Sprachqualität

Hinter der Designfront verbergen sich gut geschützt ein hochwertiges Mikrofon und ein wetterfester Lautsprecher. Gemeinsam mit der Hintergrundgeräuschunterdrückung sorgen diese Komponenten für hohe Sprachqualität und eine störungsfreie Verständigung. Die Module mit Kamera sowie das Anzeigemodul verfügen über eine Schwarzglasabdeckung aus 3 mm starkem Sicherheitsglas. Hinter der austauschbaren Schwarzglasscheibe steckt eine hochwertige Kamera mit hoher Lichtempfindlichkeit. Der Erfassungswinkels beträgt 85° und verschafft den Bewohnern eine ausreichende Übersicht über das, was vor ihrer Haustür geschieht.

Als Platzhalter für künftige Erweiterungen oder als Gestaltungselement zur Realisierung großflächiger Türstationen steht ein Blindmodul zur Verfügung. Die Ruftasten und das Infomodul lassen sich mit dem Gira Beschriftungsservice professionell nach persönlichen Angaben gestalten. Die Erstellung der Vorlage und die Bestellung erfolgt über das Internet.

Für die Spannungsversorgung der verschiedenen Komponenten und die Übertragung sämtlicher Audio- und Videosignale reichen zwei Leitungen. So lässt sich beispielsweise eine vorhandene Klingeleinrichtung durch das System 106 ersetzen: Statt neue Leitungen zu verlegen werden die bestehenden Leitungen genutzt.

Die Konfiguration kann online über den Gira Türkommunikations-Konfigurator vorgenommen werden. Sämtliche Module lassen sich nach Wunsch positionieren – hoch, quer oder quadratisch. Die zum Betrieb der Anlage benötigten Systemgeräte ergänzt der Konfigurator dabei automatisch.

Der modulare Aufbau erlaubt es, das System in Größe, Design und Funktionalität individuell an den jeweiligen Bedarf anzupassen. Insgesamt lassen sich bis zu 17 Audio- und 14 Video-Einheiten anschließen.

Lieferbar sind die Funktionen der Aufputz-Variante ab April 2017.

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen